Lehrgang „Wirtschaftsmediation und mediative Kompetenzen in Führung und Beratung 2018/19“

Wirtschaftsmediation und Mediative Kompetenzen in Führung und Beratung 2018/19

Download Folder

In den letzten zehn Jahren hat sich die Mediation in Österreich wie auch in anderen europäischen Ländern weiter entwickelt: es gibt eine rechtliche Absicherung, neue Methoden werden in Mediationen eingesetzt, zusätzliche Anwendungsfelder sind ent­standen. Mediation ist damit zu einer Alternative zu den streitigen Verfahren der Konfliktbearbeitung vor Gericht geworden. Sie steht dann am Ende von gescheiterten Kooperationen, etwa in Teams, zwischen Abteilungen oder verschiedenen Unter­nehmen. Zu diesem Zeitpunkt sind aber meist schon hohe (finanzielle, soziale und emotionale) Konfliktkosten entstanden.

Kernelement: Gelingende Beziehungen

Daher hat die Konfliktkultur – Kulturkonflikt in den letzten zehn Jahren den Ansatz mediativer Kompetenzen in Führung und Beratung entwickelt (MedCom®). Basierend auf den Erkenntnissen der Neurobiologie steht die Ausrichtung auf gelingende Beziehungen im Mittelpunkt mediativer Kompetenzen. Gerade in schwierigen Situationen gilt es im Kontakt zu bleiben, das JA hinter dem NEIN zu finden. Dies wird durch eine neue Kommunikation, in deren Mittelpunkt die Interessen der verschiedenen Beteiligten stehen, möglich.

Psycho-Logiken und Organisationale Logiken

Mediative Kompetenzen fördern einen ganzheitlichen Ansatz in Führung und Beratung, in dem Kognition, Emotion und Körper ebenso gleichwertig aufgegriffen werden wie die Ebenen von Individuum, Team/Gruppen sowie Organisation. Diese Berücksichtigung von Psycho-Logiken und organisationalen Logiken unterstützt Führungs­kräfte und BeraterInnen bei der Gestaltung neuer Interaktionen.

Methodisch-theoretisch fundiert und praktisch erprobt

Mediative Kompetenzen sind als präventiver Ansatz theoretisch-methodisch durch die Habilitations­schrift von ao. Univ.Prof. DI. Mag. Dr. Patera, als dem ersten an einer österreichischen

Universität im Fach Mediation habilitierten Wissenschafter, fundiert und durch die Ausbildung von mehr als 400 Führungskräften und BeraterInnen in unter­schiedlichen Unternehmen und Branchen praktisch erprobt.

Der seit 2006 jährlich durchgeführte Lehrgang „Wirtschaftsmediation und mediative Kompetenzen in Führung und Beratung“ vereint den kurativen und präventiven Zugang. Teil 1 des Lehrgangs fokussiert auf die Grundlagen mediativer Kompetenzen in Führungs- und Beratungsrollen. Im Mittelpunkt des 2. Teils stehen der Mediationsprozess, die Rolle des Mediators/der Mediatorin und die verschiedenen Methoden der Wirtschafts­mediation. Beide Teile sind getrennt buchbar.

Anmeldeformular hier zum Downloaden